Das Krea-Team – eine Gruppe entstanden im Februar 1992, die sich seitdem ständig vergrößerte.

Auch Männer zählen zu dieser Gruppe. Der kleine Gemeindesaal hinter der Kirche ist von Anfang unser Treffpunkt gewesen. Doch inzwischen ist der Raum für die vielen Menschen zu klein geworden. Wenn wir uns am Donnerstag nach der Andacht treffen, verteilen wir uns auf drei Räume und arbeiten in verschiedenen Gruppen. Auch für das leibliche Wohl und gemütliches Kaffeetrinken ist stets gesorgt.

Ursprünglich war das Krea-Team ein Bastelkreis, der hauptsächlich für Basare arbeitete. Doch schnell entdeckten wir unsere verborgenen Talente und entwickelten unsere künstlerischen Fähigkeiten. Die erste Idee war: Wir gestalten einen Wandbehang für unsere Kirche. Eine gemeinsame große Handarbeit Wir nannten es: „13 Frauen und eine Idee.“ Das war unser Beitrag zu den ersten Heidkamper Kulturtagen. Das Tryptichon über die Schöpfungsgeschichte.

Das zweite Werk war der Wandfries unter der Empore mit den Frauengestalten aus dem Alten und Neuen Testament.

Von da an stand der Weg offen, für weitere kreative Schritte. Wir hielten uns nicht nur bei der Textilgestaltung auf, nein, der Weg führte weiter, zum Theaterspiel, Puppenbau, Modellieren, Märchen erzählen, Festvorbereitungen und vieles mehr. Was mit 13 Frauen begann, ist heute eine Gruppe von ca. 35 Mitgliedern. Das Schönste an unserem Kreis ist, dass er fast zur Hälfte aus kath. Schwestern unserer Nachbargemeinden besteht. Ökumene auf freundschaftlicher Basis. Wir arbeiten, beten und feiern zusammen. Der bisherige Höhepunkt in der Arbeit des Krea-Teams ist der 2 mal 6,80 Meter lange gestickte und gewebte Liturgische Kalender. Auf zwei langen Stoffbahnen, umrahmt von zwei goldenen gestickten Ranken auf den Außenrändern, sehen wir den Kirchenkalender in ausdruckstarken Bildern. Die Goldranken stellen Gottes wunderbaren Geist dar, der von oben herab auf die Erde fließt. Nach unten verbreitert sich die Stickerei und verwurzelt sich im Boden. Es soll bedeuten: Wenn wir einen guten Boden bereiten, kann der Geist Gottes in unsere Welt kommen und Frucht tragen. Die acht gestickten Bildtafeln des Kalenders liegen auf einem handgewebten blauen Teppich, der das Wasser des Lebens darstellt. Dieser Wandbehang ist eine große Herausforderung gewesen Vier Jahre haben wir daran gearbeitet. Im November 2013 ist der Liturgische Kalender der Gemeinde überreicht worden und hat seinen endgültigen Platz rechts und links von der Christusfigur gefunden.
Das Krea-Team hat immer neue Idee…