Palmsonntag


Liebe Kinder,

wie ich in meinem Video versprochen habe, melde ich mich am Palmsonntag, also heute, wieder.
Leider hat das mit dem Video nicht so geklappt wie ich es mir gewünscht habe.
Also müssen eure Eltern anhand der Fotos euch nun die Ostergeschichte erzählen.

 

 

Das ist der Ostergarten! Er besteht aus einer Obstkiste, Folie, Erde und Moos.
Dort wird sich die Geschichte abspielen. Ihr könnt ihn gerne nachbauen und die Geschichte selber
nachspielen.

 

Jesus will mit seinen 12 Jüngern ( Freunden) nach Jerusalem um dort an einem tollen Fest ( Passa) teilzunehmen.
Er sagt zu ihnen, das er dort getötet wird, aber dass sie sich keine Sorgen machen brauchen, weil er drei Tage nach seinem Tod wieder aufersteht.

Seine Freunde freuen sich auf das Fest und verstehen nicht was er sagt.

 

 

Sein Freunde besorgen Jesus einen Esel, auf dem reitet er in Jerusalem ein.
Viele Menschen sind auf dem Weg zum Fest.
Sie sehen Jesus auf dem Esel und denken;
ist das vielleicht unser König?
Sie legen ihre Mäntel auf den Weg und reißen Zweige von den Bäumen.
( In Jerusalem gibt es nur Palmen, deshalb Palmsonntag)
Die Menschen rufen laut;
„Hosianna! Wir grüßen unseren König! Gott hat ihn geschickt. Gott segne ihn!
Gepriesen sei Gott in der Höhe!“
Jesus reitet in die Stadt,
Die Leute fragen:
„ Wer kommt denn da?“
Die Menschen um Jesus antworten:
„Jesus, der Prophet aus Nazaret!
Jetzt trifft ein was Gott gesagt hat:
Dein König kommt, Jerusalem!
Er verzichtet auf Gewalt.
Er reitet auf einem Esel.“

 

Wie die Geschichte weiter geht, erfahrt ihr am Gründonnerstag!

 

Ganz liiiiiiiiiiiebe Grüße

Eure Petra

 

P.S Ich habe Textbausteine aus dem Bibelbilderbuch der Bibelgesellschaft Stuttgart mit den wunderbaren, eindrucksvollen Illustrationen von Kees de Kort übernommen.

Für mich gehört die Reihe in jeden Bücherschrank einer gläubigen Familie.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.